Sehenswürdigkeiten online  London  Dublin Paris Barcelona  

Das Riesenrad am Fluss: London Eye oder Millenium Wheel

London Eye

Am Ufer der Themse dreht sich das drittgrößte Riesenrad der Welt (bis 2004 das höchste): Das 135 Meter hohe Coca Cola London Eye. Im Zentrum von London kann man eine kurze Reise gen Himmel erleben und eine großartige Aussicht über London genießen. Bei gutem Wetter kann man bis zu 40 Kilometer über die Stadtgrenzen von London hinaus bis nach Windsor Castle blicken.

Von diesem zentralen Aussichtspunkt betrachtet man sowohl das alte traditionelle London, als auch die zahlreichen modernen Bauten und Einflüsse. So steht das London Eye auch für den Wandel der Zeit und soll Blick in die Vergangenheit und Ausblick auf die Zukunft zugleich ermöglichen. Passenderweise wurde das Riesenrad dann auch zum Jahrtausendwechsel im Jahr 2000 für Besucher eröffnet.

Entworfen wurde das Bauwerk von den Architekten David Markus und Julia Barfield – die Gondeln wurden von Nick Bailey designt. Eigentümer ist des London Eye ist die Merlin Entertainment Group. In den 32 fast vollständig aus Glas gestalteten Kapseln können je bis zu 25 Personen Platz nehmen. Nummeriert sind die Kapseln aber bis 33, denn die Nummer 13 wurde weggelassen, das soll Glück bringen. Für eine Umrundung benötigt das Rad ca. 30 Minuten. Das Rad stoppt übrigens fast nie: Bei seiner geringen Umdrehungsgeschwindigkeit können die Fahrgäste bequem bei laufendem Betrieb zu- und absteigen.

Die Aussicht aus den Glaskapseln vom Riesenrad über das Zentrum von London ist großartig. Allerdings ist das London Eye beliebt und der Andrang enstsprechend hoch. Wer unbedingt mitfahren möchte und im Voraus planen möchte, kann seine Tickets online kaufen und sich die Warteschlangen sparen.


Infos

London Eye ohne Anstehen
 

Hinkommen

U-Bahn: Waterloo (Jubilee, Northern, Bakerloo, Waterloo & City), Westminster (Circle, District, Jubilee), Embankment (Circle, District) 

The Queen’s Walk, London SE1 7PB