Sehenswürdigkeiten online  London  Dublin Paris Barcelona

Die Aussicht vom The Shard

Es ist das höchste Hochhaus der EU mit insgesamt 310 m Höhe und der höchste Aussichtspunkt in London: The Shard, auf Deutsch "die Scherbe" bzw. "der Splitter" ist ein pyramidenförmiges Gebäude an der Southbank in London.

The Shard

Die Aussichtsplattform View from the Shard liegt in der 68. bis 72. Etage, ganz oben im Hochhaus in 224 Metern Höhe. Von hier oben sieht man wirklich die ganze Stadt und an klaren Tagen noch bis zu 64 Kilometer weit.

Nachdem man im Eingangsbereich animierte Stadtpläne und Videos über die Geschichte Londons passiert hat gelangt man in die Aufzüge die mit 6 Metern/ die Sekunde nach oben fahren. Nach dem Umsteigen im 33. Stock gelangt man in die Cloudscape in der 68. Etage. In der 69. Etage ist ebenfalls eine Aussichtsplattform, hier sind die digitalen Tell:scopes installiert, so heißen die digitalen Ferngläser mit Bildschirm auf denen auch eine Tag- und eine Nachtsicht gespeichert ist sowie Informationen zu den Sehenswürdigkeiten die man von oben ranzoomen kann. In der 72. Etage befindet sich eine weitere Aussichtsplattform im Freien, direkt unter der Spire, der Spitze des Gebäudes, die aber für Technik reserviert ist und nicht zugänglich ist.

Es dürfen nicht mehr als 200 Besucher in 3 Minuten die View of the Shard besuchen, deswegen lohnt es sich, sein Ticket für eine bestimmte Uhrzeit im Voraus zu buchen, ansonsten hat man gute Chancen vor Ort keinen Einlass zu bekommen.

Das Gebäude ist wesentlicher Teil der Neugestaltung des London Bridge Quartiers, alte Gebäude wichen dem neuen Shard. Der Baubeginn sollte eigentlich 2005 sein, da aber der Kauf des benötigten Baulands noch Verhandlungen brauchte und dann die Finanzkrise nochmal das Projekt verzögerte, wurde erst 2009 begonnen. 2012 konnte schließlich eröffnet werden und die Aussichtsplattform wurde am 1. Februar 2013 eingeweiht.

Der Architekt Renzo Piano hat das Gebäude als vertikale Stadt konzipiert, mit einem Anschluss an den Bahnhof London Bridge, einem Einkaufszentrum, Büros, Restaurants, einem Hotel, Wohnungen, Geschäften und der Aussichtsplattform View from the Shard. Das Hochhaus hat insgesamt 44 Aufzüge und für die Fassade wurden 11.000 Glasscheiben verbaut, das entspricht einer Fläche von 8 Fußballfeldern.

Während des Baus entdeckte ein Kranführer im Jahr 2011 im 72. Stockwerk einen Fuchs, der sich hierher verirrt hatte. Er war über die Treppenhäuser hinauf gekommen und ernährte sich von den Essensresten, die die Bauarbeiter hinterließen. Die Arbeiter tauften den Fuchs auf den Namen Romeo. Nach 14 Tagen konnten Tierärzte das Tier einfangen und untersuchen, es ging ihm ausgezeichnet. Danach wurde er am Boden wieder freigelassen. Im Souvenirshop in der 68. Etage wird als Hommage an Romeo ein Plüschfuchs verkauft.


Infos

Tickets View from the Shard
 

Hinkommen

U-Bahn: London Bridge (Jubilee)
 

Joiner Street, London SE1 9QU
 



  Photo: ©The View from The Shard